TRIOTERRA
EDUCATION FOR SUSTAINABLE DEVELOPMENT FOR A NEW ERA   




Allgemeine Verkaufsbedingungen von Trioterra, Deutschland/deutschsprachig

 

Das Netzwerk Trioterra ist ein loser Zusammenschluss mehrerer selbstständig Tätiger. Die Tätigkeiten erfolgen unabhängig voneinander, es handelt sich nicht um eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts oder ähnliches, die Gründungsmitglieder sind unabhängig voneinander tätig. 

§ 1 Angebot und Vertragsabschluss 

Die zur Verfügung gestellten, direkt herunterladbaren Methoden sind kostenlos, soweit nicht anders ausgewiesen. Das Buchen von Seminaren oder sonstigen Leistungen ist kostenpflichtig, soweit nicht anders vereinbart. Die vom Besteller unterzeichnete Bestellung ist ein bindendes Angebot. Wir können dieses Angebot innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung annehmen oder innerhalb dieser Frist die bestellte Ware zusenden. Zudem behalten wir uns das Recht vor, Anfragen und Bestellungen aus Kapazitätsgründen abzulehnen.  

§ 2 Überlassene Unterlagen 

An allen im Zusammenhang mit der Verwendung des kostenlos zur Verfügung gestellten Materials, oder durch die Auftragserteilung dem Besteller überlassenen Unterlagen – auch in elektronischer Form –, wie z.B. Karten, Kalkulationen, Zeichnungen, Fotos etc., behalten wir uns und unseren Partnern das Eigentums- und Urheberrecht vor. Diese Unterlagen dürfen von Dritten nicht kommerziell genutzt oder zur Verfügung gestellt werden oder anderweitig genutzt werden als zu dem von uns ausgewiesenen Zweck und Inhalt, es sei denn, wir erteilen dem Besteller unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung.   

§ 3 Preise und Zahlung 

1.     In unseren Preisen sind die Umsatzsteuer und Verpackungskosten enthalten, ausser die/der selbstständig Tätige, die/der sich im jeweiligen Land um den Auftrag kümmert, ist von der Umsatzsteuer befreit, diese wird dann auch nicht berechnet. Liefer- und Versandkosten sind in unseren Preisen nicht enthalten. 

2.     Die Zahlung des Kaufpreises hat ausschließlich auf das genannte Konto zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig. 

3.     Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis für die Methoden in Vorkasse zu bezahlen, für Seminare o.ä. wird das Mitglied des Netzwerks, das die Anfrage und den Auftrag im Rahmen einer selbstständigen Tätigkeit übernimmt, die Absprachen vereinbaren.

Generell gilt, dass Rechnungen innerhalb von 21 Tagen nach Rechnungsstellung zu zahlen sind. Verzugszinsen werden in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz p. a. berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten. Für den Fall, dass wir einen höheren Verzugsschaden geltend machen, hat der Besteller die Möglichkeit, uns nachzuweisen, dass der geltend gemachte Verzugsschaden überhaupt nicht oder in zumindest wesentlich niedrigerer Höhe angefallen ist.  

§ 4 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrechte 

Dem Besteller steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Forderungen rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Zur Aufrechnung gegen unsere Ansprüche ist der Besteller auch berechtigt, wenn er Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend macht. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.